Das Projekt

Die Stadt Eisenach hat sich für den Ausbau von Breitbandnetzen in der Wartburgstadt Eisenach und umliegender Ortslagen entschlossen. Der Breitbandausbau erfolgt im Rahmen eines Betreibermodells. Gemäß der geltenden Förderregularien wurde die 100% kommunale Tochtergesellschaft Sportbad Eisenach GmbH als eigentumsführende Organisationseinheit bestimmt. Die Sportbad Eisenach GmbH steuert und verantwortet alle Schritte, die zur planmäßigen Errichtung des mit einer Förderzusage versehenen Hochgeschwindigkeitsnetzes in der Stadt Eisenach erforderlich sind — so auch die vorliegende Ausschreibung und Vergabe von Tiefbauleistungen. Das Sportbad Eisenach Breitbandausbau beabsichtigt den Bau einer passiven Netzinfrastruktur zur Erschließung der Haushalte und Gewerbebetriebe mit FTTB in den weißen Flecken durchzuführen. Ziel der Maßnahme ist es, den erhöhten Breitbandbedarf von 50 Mbit/s zur Verfügung stellen zu können. Hierfür sind Aufgrabungen und die Verlegung von Rohrmaterialien an Trassen, grabenlose Rohrverlegearbeiten sowie das Setzen von Schächten und Kabelschränken notwendig. Die Längen sind wie folgt aufgeteilt: - Länge der Längstrassen Neubau: 62.940 m - Länge der Rohrverbände Neubau: 125.301 m - Länge der Vorabverlegung Rohrverbände, Einzug, Einblasen: 2.923 m - Länge der Hausanschlüsse (auf Privatgelände): 13.200 m - Länge der Hausanschlüsse (auf öffentlichem Gelände): 16.060 m - Anzahl der Kabelschächte: 89 St - Anzahl der Netzverteiler (Kabelverzweiger/MFG): 12 / 48 St - geplante Anzahl der Hausanschlüsse Neubau: 728 St (100%) - Anzahl der vorzubereitenden Hausanschlüsse: 1.542 St - Anzahl Hausanschlüsse Bestand: - / - Nach dem Bau der Leerrohr- und Verteilerinfrastruktur müssen die Lichtwellenleiter (LWL-Kabel) eingeblasen und an den Übergabe- und Anschlusspunkten montiert werden. Um den FTTB-Ausbau durchzuführen, müssen alle Liegenschaften mit abgeschlossenem Vertrag (z.B. abgegebene Eigentümererklärungen GEE) erschlossen werden. Die Verlegung der Haupt- und Zuführungsleitungen erfolgt i.d.R. im öffentlichen Grund. Als Verlegeort werden hier zum Beispiel Gehwege, gemeindeeigene und klassifizierte Straßen sowie Bankette genutzt. Die Hausanschlussleitung erfolgt durch die Herstellung von Abgängen von den Haupt- bzw. Zuführungsleitungen. Das Projekt wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, auf welche die Maßnahmen in der Planung abgestimmt worden sind. Diese werden im Folgenden beschrieben. 1.) Die Backbonestruktur wird durch die Thüringer Netkom GmbH (nachfolgend netkom) gestellt. Hier wurden im Rahmen des Projektes Kopplungspunkte abgestimmt. Diese werden als Übergabemuffe in Schächten, LwL-Kabelverzweiger oder Direktverbindungen an Stationen der Netkom realisiert. Von den Übergabepunkten müssen die Leitungen zu den Netzrverteilern geführt werden. Von den Netzverteilern ausgehend wird die FTTB -Infrastruktur aufgebaut. In den Ausbaugebieten verlaufen die Trassen in Gewerbe- als auch in Wohngebieten. 2.) Im Ausbaugebiet sind Gewässerquerungen, Querungen klassifizierter Straßen, Bahnkreuzungen vorhanden. Diese werden in geschlossener Bauweise durchgeführt. Mögliche Ausnahmen sind an entsprechenden Stellen hervorgehoben.

System

1. Tiefbau in offener Bauweise (Bagger)

Aufbruch Oberfläche Kabelgraben herstellen Kabel und Leerrohre verlegen Kabelgraben und Leitungszone verfüllen Straßen- oder Gehwegaufbau wiederherstellen

2. Tiefbau in geschlossener Bauweise

HDD Bohrspülverfahren: Herstellen, Vorhalten und Betreiben einer gesteuerten Horizontal-Spühlbohrung gem. DIN 18319, DVGW-Arbeitsblatt GW 304 sowie Technische Richtlinien nach DCA bis DA 65mm

3. Tiefbau außerorts

Pflügen: Verlegung Kabelschutzrohre / Rohrverband / Trassenwarnband mittels Verlegepflug in unbefestigten Oberflächen.

Ausbau

Elements

Text

This is bold and this is strong. This is italic and this is emphasized. This is superscript text and this is subscript text. This is underlined and this is code: for (;;) { ... }. Finally, this is a link.


Heading Level 2

Heading Level 3

Heading Level 4

Heading Level 5
Heading Level 6

Blockquote

Fringilla nisl. Donec accumsan interdum nisi, quis tincidunt felis sagittis eget tempus euismod. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus vestibulum. Blandit adipiscing eu felis iaculis volutpat ac adipiscing accumsan faucibus. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus lorem ipsum dolor sit amet nullam adipiscing eu felis.

Preformatted

i = 0;

while (!deck.isInOrder()) {
    print 'Iteration ' + i;
    deck.shuffle();
    i++;
}

print 'It took ' + i + ' iterations to sort the deck.';

Lists

Unordered

  • Dolor pulvinar etiam.
  • Sagittis adipiscing.
  • Felis enim feugiat.

Alternate

  • Dolor pulvinar etiam.
  • Sagittis adipiscing.
  • Felis enim feugiat.

Ordered

  1. Dolor pulvinar etiam.
  2. Etiam vel felis viverra.
  3. Felis enim feugiat.
  4. Dolor pulvinar etiam.
  5. Etiam vel felis lorem.
  6. Felis enim et feugiat.

Icons

Actions

Table

Default

Name Description Price
Item One Ante turpis integer aliquet porttitor. 29.99
Item Two Vis ac commodo adipiscing arcu aliquet. 19.99
Item Three Morbi faucibus arcu accumsan lorem. 29.99
Item Four Vitae integer tempus condimentum. 19.99
Item Five Ante turpis integer aliquet porttitor. 29.99
100.00

Alternate

Name Description Price
Item One Ante turpis integer aliquet porttitor. 29.99
Item Two Vis ac commodo adipiscing arcu aliquet. 19.99
Item Three Morbi faucibus arcu accumsan lorem. 29.99
Item Four Vitae integer tempus condimentum. 19.99
Item Five Ante turpis integer aliquet porttitor. 29.99
100.00

Buttons

  • Disabled
  • Disabled

Form